Firmenprofil
Klaus Krieger und Martin van Egeren waren vor Gründung der superwind GmbH schon seit vielen Jahren beruflich im Bereich der Windenergie tätig. Klaus Krieger befasste sich mit der Entwicklung von Windkraftanlagen und der internationalen Umsetzung von Windenergie-Projekten. Martin van Egeren arbeitete als Diplomingenieur an der Entwicklung von Windkraftanlagen und an Systemen zur ländlichen Energieversorgung. Gemeinsame Arbeiten waren u.a. die Planung und Ausführung von Windkraftanlagen in Europa, Windenergiesysteme zur Versorgung von Dörfern, Farmen und Telekommunikationsanlagen in China und Indonesien sowie Projekte des Technologietransfers .
Neben eigenen Entwicklungsprojekten wurden Aufträge für namhafte Institutionen und Firmen durchgeführt, u.a. für:

aerodyn Energiesysteme GmbH, Rendsburg
Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ), Eschborn
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Bonn
Cenova Lda, Portugal
Greenpeace, Hamburg
Hua De New Technology Company, China
Institut für Solare Energieversorgungstechnik (ISET), Kassel
Shell Solar
SMA Regelsysteme GmbH, Kassel

Im Jahr 2000 begannen sie mit der Entwicklung eines professionellen kleinen Windgenerators, dessen Konzept die Grundlage für eine ganze Baureihe unterschiedlicher Leistungsgrössen bildet. Als Superwind 350 ist dieser Windgenerator das Basisprodukt der zu Beginn des Jahres 2004 gegründeten superwind GmbH.

Portrait Krieger

Klaus Krieger ist kaufmännischer Geschäftsführer und verantwortlich für die Bereiche Produktentwicklung, Marketing, Verwaltung, Finanzen und Controlling. Als erfahrener Hochsee-Segler und Eigner einer Segelyacht kennt er auch alle Belange für den Bordeinsatz kleiner Windgeneratoren.

 

 

Portrait Egeren

Martin van Egeren ist technischer Geschäftsführer und zuständig für die technische Entwicklung, Fertigungsplanung und Qualitätssicherung.